START TABELLEN INSIDE NEWS TERMINÜBERSICHT SPIELVORGABE GAMES
 


25.03.2019  Bericht / Winter-Trophy


Turnier 16 mit 40 Teilnehmern


Turnier 16 und somit fast Fertig mit der Winter-Trophy 2018/2019.
Also, nochmals Zeit für die allseits beliebte Kategorie: „Wusstest du schon“?

Fakten, Fakten, Fakten

Teilnehmer / Nennungen
Das es insgesamt, einschließlich Turnier Nummer 16, bis dato 333 Nennungen gab und 89 Teilnehmer mitgespielt haben. Unterteilt nach Damen 29 und Herren 60. Was für eine Quote!

Versunken im Treibsand
Wenn man seine Beine langsam nach oben bewegt und sich auf den Rücken legt, kann man in Treibsand nicht versinken. Könnte helfen falls es im Bunker mal wieder länger dauern sollte ;)

Durchschnittliche erspielte Punkte
Damen und Herren erspielten bis dato 4.099 Bruttopunkte, unterteilt nach Damen 1.100 und Herren den Rest (viel Spaß beim Rechnen).
Die Damen erspielten durchschnittlich Netto 29,34 und 10,78 Brutto. Bei den Herren lag der Schnitt bei 29,26 Netto und 12,98 Brutto.
Der höchste Netto-Score war bisher 44 und Brutto 33, das ist mal eine Ansage.

Turnier 16
Die Tagessieger der Runde 16, sind Brutto Stephan Plewa und Netto Patricia Schädlich. Herzlichste Glückwünsche an beide.

Tod durch Kaktus
1982 kam ein Mann durch einen Kaktus in Phoenix, Arizona, ums Leben. David Grundman feuerte zwei Schüsse auf einen großen Kaktus, der danach auf ihn drauf fiel.
Wir merken uns, nicht auf den Kaktus zielen.
Ja, die Cleveren werden sagen das wir in Deutschland keine Kakteen haben. Aber wer weiß was der Klimawandel alles so mit sich bringen wird - und dann Zack fällt es einen wieder ein oder auf den Kopf ;)) Sagen Sie später bloß nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt.

Unterspielungen und Absagen
Bei insgesamt 16 gespielten Turnieren lag die Anzahl der Unterspielungen bei 43. Das spricht für sich und das Wetter.
Verteilt auf Damen 13 und Herren 30.
Es gab nur drei wetterbedingte Turnier Absagen. Danke an den Wettergott!

Männer bei Blitzen beliebter
Männer werden vier mal eher vom Blitz getroffen als Frauen.
Ups, hoffentlich stimmt das mal sogar nicht und falls doch spiele ich grundsätzlich nur noch in dreier Flights.

Golf Bälle auf dem Mond
Der Astronaut Alan Shepard schmuggelt 2 Golfbälle sowie ein Sechser-Eisen an Bord der Apollo 14, den letzteren hatte er an einem geologischen Instrument befestigt. Eine Socke, die er über den Schlägerkopf stülpte, tarnte das Sportgerät. Nur eine Handvoll Leute war in das pikante Vorhaben eingeweiht.
Während er auf dem Mond war und nachdem alle offiziellen Aufgaben erledigt waren, schritt er zur Tat. Er nutzte einen Wilson Eisen-Sechs-Schläger, um ein bisschen Golf zu spielen. Aufgrund der dicken Handschuhe und eines steifen Raumanzugs, war er gezwungen, den Schläger mit einer Hand zu schwingen.
Shepard schlug zwei Golfbälle und der zweite flog etwa 400 Meter weit. „Miles and miles and miles“ wie er es scherzhaft ausdrückte.
Shepard (1923 –1998) befehligte die Apollo 14 Mission (Februar 1971) und steuerte die Mondlandefähre Antares zur genauesten Landung aller Apollo-Missionen. Mit 47 Jahren war er der fünfte und älteste Mensch der auf dem Mond wandelte.

Anzahl der verlorenen Bälle
Hier müssen wir mal wieder eine Schätzung abgeben, beruhend auf das eine oder andere kleine „Desaster“. Wir unterstellen bei der Anzahl von 333 Nennungen, das jeder Dritte (Genderneutral) etwas hiermit zu tun hatte und diese (immer noch Genderneutral) 1,5 Bälle eingesetzt bzw. ersetzt haben. Nun, dann führen 166,5 Bälle jetzt ein besseres Leben, vermutlich. Letztlich ist weg, weg und wenn weg dann aber richtig ;))

Für jedes Problem eine Lösung
Im Richmond Golf Club in der Grafschaft Surrey gab es für das Spielen während des Zweiten Weltkriegs ab 1940 eine Platzregel, die besagte: „Der Spieler, dessen Schlag von einer gleichzeitigen Bombenexplosion getroffen wird, kann einen anderen Ball von der gleichen Stelle spielen – mit einem Strafschlag.“
Na, dann wäre das auch ein für allemal geklärt, falls einmal etwas bei einem Kanonenstart schiefgehen gehen sollte ;)

Ein Wort noch in eigener Sache!
In Anlehnung eines 80ziger Schlagers von Klaus Lage möchte ich hier bereits vorgreifen und sagen,
„17 mal gefragt, 17 mal hab ich euch geplagt, 17 mal nachgedacht und es hat jedesmal Zoom gemacht ... „
Danke das Ihr/Sie mich in 17 Berichten ausgehalten haben. Ja, Chefredaktion, ihr hättet nicht fragen sollen ob ich etwas schreiben kann. Der Schuss ging bereits während meiner Schulzeit nach hinten los. Ich weiß, das erklärt vieles aber bei weitem nicht alles ;))
(Anmerkung der Chefredaktion: Herr DvD, bisher sind es erst 16 Berichte, und ob es tatsächlich 17 werden... - da müssen wir erst noch drüber nachdenken).

So, ich bin jetzt fast in der wohlverdienten Sommerpause. Weil, wichtig is auf‘m Platz. Also dann, bis neulich, herzlichst
DvD


Jürgen P. hat seinen Ball auf der Bahn 1 dann doch noch gefunden - allerdings mitten im Baum.






Der Wind war zeitweise zwar noch etwas frisch, aber ansonsten war es sehr schönes Golfwetter mit viel Sonne und noch mehr blauem Himmel.


Herr DvD hat mal wieder Schokolade als Sonderpreis zur Verfügung gestellt, diesmal in Form von einem halben Kilo Lindt Goldhase. Es wurde vorher festgelegt, das Platz 13 Netto den Hase bekommt. Das war Rainer S., der aber bereits einen Preis als 2. Brutto bekommen hatte.
Daraufhin sagte Dieter N., der wie immer die Siegerehrung durchgeführt hat, das Platz 13 Brutto den Hase bekommen soll. Ein Blick in die Computerliste zeigte allerdings, das er dann selber den Hase bekommen hätte. Also hat er darauf verzichtet, und der Hase wurde verlost. Glückliche Gewinnerin war schließlich Anke Larsen-Hüsken.






  Werbepartner
 
 
leerWerbepartner
 


   Impressum / Kontakt / Datenschutz © winter-trophy.de   


   LINKS  |  golfclub-hünxerwald.de  |  herren-cup.de  |  damen-cup.de  |  senioren-cup.de  |  buchdenpro.de  |  deinpro.de  |  golfclick.de   |  proshop-online.de  |